Samstag, 5. Juli 2014

Radler Cupcakes

Mit Freunden im Biergarten relaxen und ein gut gekühltes Radler zischen - das gehört zum Sommer einfach dazu.
Besonders jetzt zur WM-Zeit ist die simple, erfrischende Mischung aus Limo und Bier einfach DIE Geheimwaffe gegen erhitzte Gemüter, Sommerhitze und zu schnellen Schwips.
 Das gute Radler hat die Biergärten übrigens schon Ende des 19 Jahrhunderts erobert und ist damit das älteste und traditionsreichste Biermischgetränk.
Seit kurzem ist auch Mr Kanada endgültig über seinen Pseudo-Macho - Schatten gesprungen und bekennt sich seitdem auch offen zu seiner Liebe zum süßen "Shandy" .

Heute holen wir uns den Biergarten und damit das heißgeliebte Radler auch in die heimische Backstube!
Klingt nach einer Schnaps-Idee?
Mitnichten!!! Vertraut mir: Diese herrlich zitronigen Radler-Cupcakes sind saftig, wunderbar leicht und fluffig und damit einfach DER Hit auf der sommerlichen Kaffeetafel.





Ich weiß, ich sage das immer, aber diese hier könntet meine neuen Cupcake - Favouriten sein!
Die kleinen Radler-Cupcakes schmecken einfach nach Lebensfreunde und Sommer pur!



Und wie kommt das Radler in den Cupcake?? Naja, zunächst indem wir eine ordentliche Ladung davon in unseren Teig  mischen. Der wird dadurch sehr fluffig und locker - ein Effekt, den ihr vielleicht vom Limo-Kuchen kennt.
Damit aber noch nicht genug!
Wir tränken die noch warmen Muffins mit einer herrlichen Glasur aus Zitronensaft, Schale und...ja klar, noch einem Schuss Radler.
Und als Krönung? Ein herrlich leichtes Frosting aus Schmand, Sahne, Vanille und Zitronen-Schale.

Ich habe mich bei meinem Radler für die alkoholfreie Variante entschieden und verwende die Fassbrause vom Bitburger, die ich in der Degustabox zugeschickt bekommen habe. Schmeckt mit seiner zitronig-frischen Aroma und der schön herben Gersten-Geschmack fast wie das Original.
Aber man kann hier so ziemlich jedes beliebige Radler verwenden - mit oder ohne Alk.




Für 12 Mini Cupcakes braucht ihr:

180 g Mehl
1/2 Tl Backpulver
1/4 Tl Salz
115 g weiche Butter
115 g weißen Zucker
90 g brauner Zucker
1 Ei
230 ml Fassbrause Zitrone oder Radler
1 Tl Zitronen-Zeste
1 El Zitronensaft
1/2 Tl Weißweinessig

Glasur
120 g Puderzucker
30 ml Fassbrause oder Radler
2 EL Zitronensaft
1/2 Tl Zitronenzeste

Frosting:
1 Becher Sahne
1 Becher Schmand
2 Tütchen Sahnesteif
2 El Puderzucker
1 Tütchen Vanille-Essenz
Zeste 1 Zitrone

Backofen auf 180 Grad vorheizen
Butter und Zucker cremig schlagen und dann das Ei , Zitronensaft und Zeste untermixen. Mehl und Backpulver in einer Schüssel mischen und davon die Hälfte in den Teig einarbeiten. Nun kommt das Radler hinzu - und die 2. Hälfte des Mehls. Alles gut vermengen und zum Schluss den Essig unterrühren.
Rein in die Muffin-Förmchen und 17-19 Minuten backen.
Einstweilen rühren wir die Glasur aus den angegebenen Zutaten an. Sind die Muffins fertig pieksen wir mit  einem Zahnstocher ein paar Löcher in die Oberfläche und begießen jedes Küchlein mit einem großen El.
Keine Angst - das wird nicht zu süß!
Nun lassen wir die Muffins gut abkühlen.
 Für das Frosting müsst ihr jediglich die Sahne mit Sahnesteif und Puderzucker schlagen. Den Schmand verrührt ihr gut mit Zitronenzeste und Vanille und mixt ihn dann unter eure Sahne.
Nun mit dem Spritzbeutel mithilfe einer großen Sterntülle eine schöne Creme-Haube auf eure Cakes spritzen und mit ein paar Zitronen-Zesten verzieren.
Bis zum "Anbiss" kühlstellen!



Na, wär das nicht was fürs Halb-Finale ????

Ich wünsch euch ein wunderschönes Wochenende!
Eure Kiki

Kommentare:

  1. Liebe Kiki,

    die Cupcakes sehen toll aus! Ich habe schon Parfait mit Radler drin gegessen, das war auch sehr lecker, deshalb glaube ich sofort, dass Deine Cupcakes schmecken! Mit Malzbier habe ich auch schon gebacken, da war das Ergebnis auch schön saftig, müsste hier ja ähnlich sein - nur besser passend zum Sommer in der Radlerversion. Tolles Rezept jedenfalls!

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende

    Nina

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank liebe Nina! Oh Radler als Parfait? Das klingt ja mal genial...und sicher super einfach! Merk ich mir für die nächste Hitzewelle :-*

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja eine gute Idee! Bier-Eis hatte ich schon mal, aber Radler-Cupcakes - wow! Dabei mag ich Radler bei Hitze echt gerne. Ist vorgemerkt.

    AntwortenLöschen
  4. Freut mich, dass es dir zusagt Barbara. Bei der Hitze kann ich die Radler Cuppies nur empfehlen. Gutes Gelingen, meine Liebe!

    AntwortenLöschen

Ihr habt Fragen, konstruktive Kritik, Feedback oder wollt einfach mal Hallo sagen ?
Seid nicht schüchtern und hinterlasst mir einen Kommentar!
Ich versuche sie stets alle zu beantworten!