Freitag, 27. Juni 2014

Gazpacho aus grünen Trauben, Gurke und Mandeln

Puh Leute das ist aber wieder mal heiß heute.
An einem Rekord - Sommertag wie heute ist es einfach zu heiß zum Kochen..Trotzdem soll aber etwas besonders leckeres auf den Tisch kommen.
Und da ist so ein gut gekühltes Gazpacho einfach die perfekte Lösung. Ein schmackhaftes, herzhaftes Essen, bei dem ihr weder beim Kochen, noch beim Essen in Schweiß ausbrechen werdet.
Statt der klassischen Variante gibts heute eine fruchtige grüne Version aus grünen Trauben, feinstem Olivenöl, Mandeln und Gurke.
Leicht, absolut köstlich und voller wertvoller Inhaltsstoffe.
Dazu ein schönes Stück Brot und ein Glas gut gekühlten Weißwein !
 Tafeln wie in Spanien!


Die säuerlichen Aromen der grünen Trauben gehen eine wunderbare, sommerliche Liaison mit der erfrischenden Gurke und der milden Mandel ein.
Durch das Olivenöl und etwas Zitronensaft bekommt das Gericht eine herrlich mediterrane Note, die euch schlagartig in Urlaubsstimmung versetzen wird.


Noch ein paar kleine Hinweise:
Die Gurke müsst ihr unbedingt vor dem Pürieren schälen. Die Schale kann das Süppchen zu bitter werden lassen. Probiert eure Trauben außerdem, bevor ihr den Essig zugebt. Sind sie sehr sauer, reicht nur 1 El völlig aus. Statt der Brühe könnt ihr auch einfach Wasser verwenden und dann einfach mehr Salz zugeben.
Das Gazpacho kann vorgekocht und im Kühlschrank bis zu 3 Tagen aufbewahrt werden.

Ihr braucht für 8 Tassen:
adaptiert nach Finecooking.com

120g ganze Mandeln
2 Knoblauchzehen
ca 15 cm langes Stück Baguette/Weißbrot
500 -600 g grüne Trauben
ca 6 Frühlingszwiebel
2 El Sherry oder Weißweinessig
2 Gurken, geschält und grob gewürfelt
350 ml kalte Brühe
1 El Zitronensaft
125 ml Olivenöl
ca 2 Tl Salz
1 Tl weißer Pfeffer

Schneidet euer Baguette in Stücke und weicht es in einer Schüssel in etwas Wasser auf. Gebt Mandeln, Salz und Knoblauch in den Foodprocessor und mahlt diese Mischung fein für ca 30 Sekunden.
Drückt das Brot mit der Hand aus und gebt es zu den Nüssen. Vermengt alles mit dem Processor, bis eine glatte Masse entsteht. Nun kommen die Gurkenstücke, Frühlingszwiebel und nach und nach die Trauben hinzu. Alles schön glatt pürieren und zuletzt Olivenöl, Zitronensaft, Brühe, Pfeffer und Essig hinzugeben. Abschmecken nicht vergessen.
Je nach gusto am Salz -, Olivenöl- oder Essig-Gehalt schrauben und dann zugedeckt in einer Platikdose o.ä für mindestens eine Stunde im Kühlschrank ziehen lassen.
Die Aromen brauchen diese Zeit, um sich voll zu entfalten.



Ich bin ganz verliebt in diese grüne Gazpacho-Version und habe auch meinen zweiten Teller bis auf den letzten Rest mit Brot blank-poliert.

Was sind denn eure Lieblings-Rezepte für heiße Sommertage?

Es grüßt euch,
Kiki




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ihr habt Fragen, konstruktive Kritik, Feedback oder wollt einfach mal Hallo sagen ?
Seid nicht schüchtern und hinterlasst mir einen Kommentar!
Ich versuche sie stets alle zu beantworten!