Donnerstag, 24. April 2014

Pornöse Pistazien Eclairs

Sweet Jesus, ich habs endlich getan!
 Meine ersten Eclairs!! Mit Teig abbrennen, Spritzbeutel-Akrobatik und allem !
Der Eclair-Vorsatz spukt mir ja schon ewig im Kopf herum, da ich mir für 2014 vorgenommen habe, öfter mal über den Springform-Rand hinauszuschauen!
  Und als ich bei Living at home auf dieses Rezept gestoßen bin, und gleichzeitig benachrichtigt wurde, dass mein Uni-Kurs heute Nachmittag ausfällt, na da wusste ich: Das ist das Zeichen!
JETZT KIKI JETZT!

Das genialste an diesem Rezept: Ich konnte endlich die spärlichen Überreste dieses göttlichen Pistazien-Aufstriches von Rewe verarbeiten, den sich bei uns keiner traut zu essen :-)
Anstands-Reste sagt man in meiner Familie dazu!
Lieber verschimmeln lassen, als dem anderen was weg-essen!
 Ist wohl ein sogenanntes First World - Problem!
Nunja, gemischt mit frisch geschlagener Sahne kann man aus diesem grünen Hüftgold jedenfalls die köstlichste, zartschmelzendste Creme zaubern, die ich mir als Pistazien-Fan nur vorstellen kann!
Und diese nussige Zaubercreme in einem knusprigen, in Limettenglasur getauchten und mit frisch gehackten Pistazien bestreuten Eclair....Was soll ich denn dazu noch sagen ???
Ehrlich, ich sag dazu gar nichts mehr! Zu gut für Worte.
Lasst uns lieber darüber sprechen, wie ihr die kleinen Liebes-Knochen nachbacken könnt:






Für 14 - 16 kleine Eclairs braucht ihr:

125 ml Wasser
60 g Butter
80 g Mehl
1 Prise Salz
2 Eier
1 Becher Sahne
60 g Pistazien-Auftrich zB. von Rewe (Zimmertemperatur)
1 Päckchen Sahnesteif
1 EL Zucker
60 g Puderzucker
3 El Limettensaft


Den Ofen auf 190 Grad vorheizen und ein Blech mit Backpapier auslegen.

Wasser, Salz und Butter bringt ihr in einem Topf zum Kochen und rührt dann in die noch heiße Flüssigkeit mit einem Holzlöffel das Mehl unter. Stellt den Topf nun auf die noch heiße Platte zurück und rührt weiter, bis sich der Teig vom Boden löst und sich ein Kloß bildet, der nicht mehr am Holzlöffel kleben bleibt (dauert ca 60 Sekunden).Teig nun in eine Schüssel geben und abkühlen lassen.
Nun die Eier verquirlen und langsam unter den Teig rühren.Wir rühren den Teig dabei mit dem Handmixer solange, bis er glänzt und sich leicht von einem Löffel lösen lässt.
Nun füllen wir den Teig in einen Sprizbeutel mit großer Stern oder Lochtülle und spritzen 14 -16 ca. 6 cm lange Teigstränge auf ein vorbereitetes Blech.
Die Eclairs backen wir 15-20 Minuten auf der 2. Schiene von unten.
Die fertig gebackenen Liebesknochen noch heiß halbieren und vor dem Füllen gut abkühlen lassen.
Die abgekühlten Oberseiten taucht ihr in eine Glasur, die ihr aus 60 g Puderzucker und 3 EL Limettensaft anrührt. Gehackte Pistazien darauf: Fertig!


Für die Füllung schlagt ihr die Sahne mit dem Zucker und dem Sahnesteif steif und rührt die Pistaziencreme unter. Diese Creme füllt ihr nun in eurer Spritzbeutel und verteilt sie auf eure abgekühlten Eclair-Unterseiten!
Gebt ihnen dabei nicht viel Ausweichmöglichkeiten! Am besten ihr holt euch einen Hilfssheriff, der sie kurz für euch festhält. Mir sind sie beim Bespritzen nämlich manchmal einfach "davongelaufen"
Nun kommt der Deckel drauf und dann heißt es:
Entweder SOFORT essen oder gleich ab in den Kühlschrank!




In unserer Dachgeschoss-Wohnung war es heute einfach viel zu heiß für ein ausgedehntes Photoshooting! Darum verzeiht die etwas liderliche Präsentation!
Wie lange sie schön knusprig bleiben? Keine Ahnung! Wir haben noch während der Photo-Aktion 8 Stück vernascht..
Und die Restlichen schön durchgekühlt beim "Vikings" - Guggen Abends!
Hach..Zuschauen, wie sich knallharte,  muskelbepackte Wikingern die Köpfe einhauen und dabei feinste Creme-Eclairs verdrücken! Klingt nach einem neuen Mittwoch-Abend Ritual!

Seid mir gegrüßt,
Kiki




Kommentare:

  1. Hmmmm, toll, ich LIEBE LIEBE LIEBE Eclairs und nehme immer eins mit, wenn ich in Frankreich bin. Vor gefühlten 10 Jahren habe ich auch mal selbst welche gebacken und wenn ich deine Bilder so sehe, muss ich mal wieder! Die mit Kaffeefüllung mag ich am liebsten.
    Und Anstandsrest? Davon hab ich noch nie was gehört. In meiner Familie gibt es so was nicht und wer zuerst kommt (bzw. aufisst ;-)), hat Glück gehabt. ;-)

    AntwortenLöschen
  2. :-) Ohja llecker Kaffecreme oder mit Nougat und kleinen Erdbeerstückchen...das mach ich glaub ich als nächstes! Ist wirklich gar nicht so schwer! Schön, dass es gefällt! Vlg

    AntwortenLöschen
  3. Mhmm, die sehen wirklich zum Anbeißen aus & schmecken bestimmt schmagastisch! ; )
    Viele Grüße!

    AntwortenLöschen

Ihr habt Fragen, konstruktive Kritik, Feedback oder wollt einfach mal Hallo sagen ?
Seid nicht schüchtern und hinterlasst mir einen Kommentar!
Ich versuche sie stets alle zu beantworten!