Samstag, 1. Februar 2014

Guaven Mousse Torte - Tropenschmelz pur!

Sooooo....es gibt wieder mal eine Geburtstagstorte zu kreieren!
Und da das liebe Geburtstagskind recht latinophil unterwegs ist und auch sonst immer recht lecker, locker beieinander, dachte ich dieses Mal an etwas moussig-leichtes mit Guave!
Ich liebe dieses süße - säuerliche Aroma, das ein bisschen an Erdbeere und Banane erinnert! Vor allem aber verbinde ich die Guave mit Südamerika, wo sie für viele Desserts verwendet wird ! Vor allem für des Latinos liebste Marmeladensorte: Guayaba :-)
Die wird dort vor allem zu Käse gereicht! Ach, da kommt die Sehnsucht auf!






Für den Boden
125 g Butter
75 g Butter
1 Pck Vanillezucker
2 Eier
150 g Mehl
1 Tl Backpulver
3 El Milch
1 Prise Salz
1 Röhrchen Vanillearoma


Für die Guavenfüllung:

700 ml Guavensaft
2 Päckchen Puddingpulver Sahne oder Vanillegeschmack
2 El Zitronensaft
3 El Zucker ( der Saft ist schon alleine sehr süß)

Für die Joghurtmousse

500 g Joghurt , Vollfett
Mark einer Vanilleschote
1 Becher Sahne
3 Eiweiß, steif
etwas Zitronen oder Limettensaft
1,5 Päckchen Gelatine ( ca 8 Blatt)

Zunächst eine Form (26cm) einfetten und Ofen auf 180 Grad vorheizen.
Butter und Zucker mit dem Salz und der Vanille cremig schlagen. Dann langsam ein Ei nach dem nächsten zugeben und nach jedem Ei etwas Mehl zugeben, damit die Masse nicht gerinnt. Jedes Ei ca 30 Sekunden auf höchster Stufe untermixen.
Nun siebt ihr Mehl und Backpulver über die Mischung und gebt zwischendruch die Milch hinzu.
Den Boden backt ihr bei 180 Grad für ca 20 Minten! Danach auskühlen lassen und mit einer Gabel mehrfach einstechen! Gebt jetzt ein paar Löffel Guavensaft auf den Boden, damit er schön saftig bleibt! Nun legt ihr einen Tortenring um den Boden.

Aus dem Guavensaft kocht ihr mit den übrigen Füllungszutaten die Guavenfüllung nach Packungsanweisung! Natürlich mit Saft statt der Milch! Diese Creme gießt ihr dann auf euren fertigen Boden

Nun wirds Zeit unsre Gelatine einzuweichen! Währenddessen mischen wir Joghurt mit Zitronensaft, Vanillemark und Zucker! Sahne mit 1 Päckchen Vanillezucker und Eiweiß mit einer Prise Salz steifschlagen. Nun die Gelatine in einem Topf bei kleiner Hitze auflösen und erst ca 4 El der Joghurtmasse unterrühren, bevor ihr die Gelatine unter den Rest der Joghurtmasse hebt. Jetzt wird auch die steife Sahne und das Eiweiß unter diese Mischung gehoben. Die Mousse geben wir jetzt auf die Guavenfüllung! Und das wars dann auch schon! Die Torte stellt ihr am besten über Nacht kühl - dann ist sie so richtig schnittfest.

Uns hat sie super geschmeckt! Fruchtig, leicht und figurschonend! Genau das richtige für eine Mädelsrunde!











Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ihr habt Fragen, konstruktive Kritik, Feedback oder wollt einfach mal Hallo sagen ?
Seid nicht schüchtern und hinterlasst mir einen Kommentar!
Ich versuche sie stets alle zu beantworten!