Donnerstag, 3. Oktober 2013

Pfirsich Marmelade mit Holunderblütensirup


Heute zaubern wir uns mit einer köstlichen Pfirsich Konfitüre mit Holunderblütensirup den Geschmack des Sommers ins Glas!

Pfirsich Holunder Marmelade


Ich habe ja kürzlich meine Liebe zu Marmelade wiederentdeckt....
Ehrlich gesagt war ich bis vor Kurzem kein allzugroßer Fan von Konfitüre und Co .
Da hat ich wohl ein paar Traumata aufzuarbeiten....
Erdbeermarmelade aufs Brot...das lässt mich immer an Krankenhausfrühstück denken.
Oder an das typische Langstreckenflug-Frühstück nach einer schlaflosen Nacht ( ja, ich hab etwas Flugangst, was mich aber noch nie vom Reisen abgehalten hat..)

Während ich in Costa Rica gelebt habe, habe ich sie dann aber doch lieben gelernt. Wohl eher gezwungenermaßen, da ich in aller Frühe das traditionelle Reis, Bohnen,Eier - Frühstück einfach noch nicht richtig gepackt habe.


Trennkost ,Insulinaussschüttung ??? Das entlockt den Latinos nur ein mitleidiges Lächeln



Und das Brot allein schmeckt dort leider auch nicht gut...
Nutella und Käse zu teuer, kein Kühlschrank in der Wohnung ergo keine Milch für Müsli...
Es bleibt -unverderblich und billig -die gute alte Marmelade.
Und siehe da! Die gabs in allen möglichen tropischen Geschmacksrichtungen:
Banane, Mango, Ananas...
Kurzum: Die Marmelade feiert seitdem ihr Comeback in meiner Küche und dieses Jahr mache ich sie zum ersten Mal selbst.

Von Erdbeere lasse ich wohl vorerst immer noch die Finger.
Aber da gibts ja noch so viel mehr:
Zum Beispiel unsere leckeren Weinbergpfirsiche aus dem Garten .
Deren liebliches, florales Aroma passt einfach herrlich zu der zarten Süße von Holunderblüten!

Probiert diese Kombination doch einfach mal aus!

Für 4 Gläser nimmt man:

1, 4 kg Weinbergpfirsiche
1 Tütchen Gelierpulver 1:3
250 g Zucker ( im Original steht Rohrzucker, aber dachte mir, das unterdrückt evtl. die feine Weinbergpfirsichnote)
Saft 1/2 Zitrone
150 ml Holunderblütensirup


Zuerst kommt ein bisschen Fleißarbeit, da wir die Pfirsiche häuten müssen.
Das geht aber recht schnell, indem man sie kreuzweise einritzt, sie 30 sek in kochendes Wasser gibt und dann mit eiskaltem Wasser abschreckt.
Nun flutscht die Haut geradezu von selbst ab und wir müssen die Früchtchen nur noch entkernen und in Stückchen schneiden. Von unserem Startgewicht sollte so rund 1 kg übrig bleiben.
Nun wandern die Stücke in den Foodprocessor oder werden pürriert.
Ist dies getan, erhitzen wir Zucker, Gelierpulver und Pürree in einem Topf und lassen diese Mischung mindestens 3 Minuten ( bei mir warens 6) sprudelnd kochen.
Nun kommen Zitronensaft und Sirup hinzu und wir lassen es noch 2 Minuten weiterbrodeln.
Und jetzt kommt die berühmte Gelierprobe:
Einfach einen Klacks auf ein Teller geben und beobachten...wir die Masse fest, ist sie fertig zum Abfüllen.
Also noch heiß in die abgekochten Gläser abfüllen und verschließen.
Die Marmelade hält sich ungeöffnet mindestens ein halbes Jahr...ähh Konfitüre mein ich natürlich .

Verwirrung? Ist das nicht das Selbe??? Naja ...Im Grunde verwenden wir Deutsche die beiden Begriffe synonym, aber wenn mans genau nimmt, dann ist nach den EU Richtlinien nur Marmelade, was Zitrusfrüchte enthält.
So...das wars zum " Wer wird Millionär" - Wissen von heute.
Happy Frühstück, everyone!

Selbstgemachte Pfirsich Marmelade mit Holunderblütensirup

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ihr habt Fragen, konstruktive Kritik, Feedback oder wollt einfach mal Hallo sagen ?
Seid nicht schüchtern und hinterlasst mir einen Kommentar!
Ich versuche sie stets alle zu beantworten!